19Mrz2020

Sonderausgabe zur Corona-Pandemie

Inhaltsverzeichnis der Sonderausgabe der Corona-Pandemie: Steuerstundungen, Besserungen beim Kurzarbeitergeld und arbeitsrechtliche Fragen   Schutzschild für Unternehmen Kurzarbeitergeld Steuerliche Liquiditätshilfe Maßnahmen zur Liquiditätsausstattung   Wann muss der Arbeitgeber zahlen? Arbeitnehmer ist möglicherweise infiziert Quarantäne-Anordnung ist keine Krankheit Ersatz des Verdienstausfalls für Freiberufler/Selbstständige? Der Betrieb schließt seine Pforten – was nun? Das Kind wird krank oder ist infiziert
24Feb2020

Mandanten Rundschreiben 03/2020

Steuerinformationen für März 2020   Steuerfreie oder pauschalversteuerte Gehaltsextras müssen in vielen Fällen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Das Kriterium „der Zusätzlichkeit“ hatte der Bundesfinanzhof im vergangenen Jahr zugunsten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer neu definiert. Doch nun soll dieser unliebsamen Rechtsprechung durch eine gesetzliche Änderung der Boden entzogen werden.   Darüber hinaus ist
27Jan2020

Mandanten Rundschreiben 02/2020

Steuerinformationen für Februar 2020   Erst im Vermittlungsausschuss konnten sich der Bundestag und der Bundesrat auf die Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht einigen. Damit werden energetische Gebäudesanierungsmaßnahmen ab 2020 durch eine Steuerermäßigung gefördert. Berufspendler erhalten ab 2021 eine erhöhte Entfernungspauschale ab dem 21. Kilometer.   Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen:
05Jan2020

Mandanten Rundschreiben 01/2020

Steuerinformationen für Januar 2020   Steuerbegünstigte Gehaltsextras haben oft „einen Haken“: In vielen Fällen müssen sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Dieses Zusätzlichkeitserfordernis hat der Bundesfinanzhof nun zugunsten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer neu definiert.   Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen:   Bei einer Betriebseröffnung wird der Steuerpflichtige vom
25Nov2019

Mandanten Rundschreiben 12/2019

Steuerinformationen für Dezember 2019   Die Gesetzesmaschinerie läuft derzeit auf Hochtouren: Die Reform der Grundsteuer und das Dritte Bürokratieentlastungsgesetz sind nach der Zustimmung des Bundesrates bereits in „trockenen Tüchern“. Und auch das Jahressteuergesetz 2019 und das Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht (u. a. Erhöhung der Entfernungspauschale und Förderung der energetischen Sanierung) sind
27Okt2019

Mandanten Sonderausgabe zum Jahresende 2019

Inhaltsverzeichnis der Sonderausgabe zum Jahresende 2019:   Alle Steuerzahler Verwaltung äußert sich zur Steuerfreiheit von Jobtickets und Fahrtkostenzuschüssen Grundstücksenteignung ist kein privates Veräußerungsgeschäft Besteuerung eines einmaligen Sterbegeldes aus einer betrieblichen Altersversorgung Erbschaftsteuer: Steuerbefreiung für Familienheime wird nur für eine Wohnung gewährt   Kapitalanleger Stückzinsen nach Einführung der Abgeltungsteuer steuerpflichtig   Freiberufler und Gewerbetreibende Elektronische Kassen:
27Okt2019

Mandanten Rundschreiben 11/2019

Steuerinformationen für November 2019   Seit 2019 sind vom Arbeitgeber gewährte Jobtickets unter gewissen Voraussetzungen steuerfrei. Die gesetzliche Neuerung hat aber zahlreiche Fragen aufgeworfen, sodass sich das Bundesfinanzministerium nun in einem 15 Seiten starken Schreiben zu dem Umfang der Steuerbefreiung geäußert hat.   Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen:   Stückzinsen
22Sep2019

Mandanten Rundschreiben 10/2019

Steuerinformationen für Oktober 2019   Der Solidaritätszuschlag (Soli) soll abgeschafft werden – nein, nicht ganz! Denn die Ergänzungsabgabe soll ab 2021 nur für rund 90 % der heutigen Zahler vollständig entfallen. Der Soli hätte dann den Charakter einer Reichensteuer.   Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen:   Bei der Einkommensteuer gilt
25Aug2019

Mandanten Rundschreiben 09/2019

Steuerinformationen für September 2019   Auswärtstätigkeit oder Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte? Die Unterscheidung ist steuerlich höchst relevant, weil Fahrtkosten zur ersten Tätigkeitsstätte nur in Höhe der Entfernungspauschale abzugsfähig sind. Zudem werden keine Verpflegungspauschalen gewährt. Der Bundesfinanzhof hat sich mit der Abgrenzung nun für verschiedene Berufsgruppen befasst.   Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte
29Jul2019

Mandanten Rundschreiben 08/2019

Steuerinformationen für August 2019   Der Bundesfinanzhof hat sich aktuell mit der doppelten Haushaltsführung befasst und entschieden, dass der maximale Abzug von 1.000 EUR im Monat nur für Unterkunftskosten gilt. Von dem Höchstbetrag nicht umfasst sind Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat, die unter den allgemeinen Voraussetzungen als Werbungskosten abziehbar sind.   Darüber hinaus ist in
Older Posts >>